Ich betreue Dienstleister & Händler aus Bayern, die Probleme mit der Umsetzung der Themen Website & Online-Marketing haben, damit sie schnell & kostengünstig mehr Kunden generieren werden.

AGB

I. Geltungsbereich & Änderungsbefugnis

i. Bavarian Web Solutions erbringt alle seine Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese AGB behalten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen ihre Gültigkeit, auch wenn nicht erneut auf diese hingewiesen wird.

ii. Bavarian Web Solutions ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit einer angemessenen Ankündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Die Ankündigung erfolgt an die Bavarian Web Solutions bekannte, für solche Zwecke gedachte (E-Mail-)Adresse des Kunden. Widerspricht der Kunde den veränderten AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach deren Veröffentlichung, so werden die geänderten oder ergänzten Bedingungen wirksam. Widerspricht der Kunde jedoch fristgerecht, so ist Bavarian Web Solutions berechtigt, alle mit diesen AGB verknüpften Verträge zu dem Zeitpunkt zu kündigen, an dem die geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Kraft treten sollen.

iii. Von diesen AGB abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, sofern diesen vorab nicht ausdrücklich schriftlich zugestimmt wurde. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn Bavarian Web Solutions in Kenntnis entgegenstehender AGB des Kunden seine Leistungen vorbehaltlos erbringt.

iv. Bavarian Web Solutions ist berechtigt, den Inhalt von mit diesen AGB verknüpften Verträgen nachträglich mit Zustimmung des Kunden zu ändern, sofern die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen von Bavarian Web Solutions für den Kunden zumutbar ist. Die Zustimmung zur Vertragsänderung gilt als erteilt, sofern der Kunde der Änderung nicht binnen vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Die Zustellung der Änderungsmitteilung erfolgt an die Bavarian Web Solutions bekannte, für solche Zwecke gedachte (E-Mail-)Adresse des Kunden. Erfolgen die Änderungen zu Ungunsten des Kunden, kann der Kunde das Vertragsverhältnis innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsmitteilung fristlos kündigen.

v. Bavarian Web Solutions kann seine Rechte und Pflichten auf einen oder mehrere Dritte übertragen. Dem Kunden steht für den Fall einer solchen Vertragsübernahme das Recht zu, den entsprechenden Vertrag fristlos zu kündigen.

vi. Der Kunde erklärt sich spätestens durch die Entgegennahme der (ersten) Lieferung oder Inanspruchnahme der Leistung mit den auf bereits bei Vertragsschluss hingewiesenen AGB einverstanden. Von einer Entgegennahme wird ausgegangen, wenn der Kunde auf die (erste) Lieferung reagiert oder Material und Informationen zur Verfügung stellt.

II. Leistungsumfang & -erfüllung

i. Es gilt stets die Leistungsbeschreibung der mit diesen AGB verknüpften Verträge, bzw. der entsprechenden Ausführungen der bestätigten, bzw. angenommenen Angebote.

ii. Webauftritte können technisch bedingt nicht auf allen Browsern und auf allen Webservern gleichermaßen funktionieren, bzw. gleichermaßen angezeigt werden. Die Leistungspflicht der Bavarian Web Solutions beschränkt sich darauf, die Websites so umzusetzen, dass diese auf der zum Zeitpunkt der Fertigstellung gängigsten Webserver- und Browser-Konfigurationen geladen und dargestellt werden können.

iii. Der Kunde ist verpflichtet, der Bavarian Web Solutions alle für die Vertragserfüllung benötigten Materialien und Informationen rechtzeitig und unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Der Kunde stellt sicher, dass sämtliche von ihm zur Verfügung gestellten Inhalte nicht gegen geltendes Recht verstoßen und gänzlich frei von Rechten Dritter sind. Werden Inhalte von Bavarian Web Solutions zur Verfügung gestellt, übernimmt hierfür der Kunde mit dem Zeitpunkt der Freigabe des Projekts die volle Haftung.

iv. Vom Kunden gewünschte Änderungen, die gegenüber der Kalkulation im zugehörigen Angebot mehr Aufwand bedeuten, verlängern eine eventuell bekanntgegebene Leistungsfrist um eine zu vereinbarende angemessene Zeit.

v. Bavarian Web Solution behält sich vor, jederzeit und ohne Ankündigung Änderungen an Dienstleistungen und Produkten vorzunehmen – dies geschieht dann in der Regel aufgrund des technischen Fortschritts und der Fehlerbeseitigung.

vi. Erfüllungsort für alle Leistungen und Lieferungen ist Pörnbach.

III. Hosting

i. Stellt Bavarian Web Solutions dem Kunden Speicherplatz auf einem Webserver zur Verfügung, so wird dieser ausnahmslos durch professionell arbeitende Dritte (Hostingunternehmen) betriebenen. Bavarian Web Solutions verpflichtet sich, im Rahmen seiner technischen Möglichkeiten, den reibungslosen Betrieb dieses Servers sicherzustellen und garantiert eine Erreichbarkeit von 98% im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Webserver aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Bavarian Web Solutions liegen (Verschulden des Hostingunternehmens, Verschulden anderer Dritter, höhere Gewalt, etc.), nicht über das Internet zu erreichen ist. Für Wartungsarbeiten ist es unumgänglich, dass Webserver temporär für kurze Zeit nicht erreichbar sind.

ii. Eine Haftung für durch Ausfälle verursachte Schäden (Datenverluste, abgebrochene Datenübertragungen, ...) ist ausgeschlossen. Dies gilt jedoch nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Bavarian Web Solutions, dessen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

iii. Der Kunde hat keinen Anspruch auf einen eigenen physischen Server, eine eigene IP-Adresse oder eine feste Bandbreite beim Datenverkehr, es sei denn, es wurden andere Vereinbarungen getroffen.

iv. Bavarian Web Solutions behält sich vor, Inhalte, die Betrieb oder Sicherheit des Webservers beeinträchtigen könnten, grundsätzlich zu sperren oder deren Betrieb im Einzelfall zu unterbinden.

v. Der Kunde verpflichtet sich, auf seinen Webauftritten Namen und Anschrift, sowie bei Personenvereinigungen und Gruppen auch Namen und Anschrift des Vertretungsberechtigten auf den öffentlich zugänglichen Seiten seiner Internetpräsenzen klar erkennbar anzugeben (für gewöhnlich im leicht auffindbaren Impressum) und bei Notwendigkeit Datenschutzbestimmungen seinen Besuchern darzustellen.

vi. Der Kunde stellt Bavarian Web Solutions von jeglicher Haftung für die auf dem Webserver veröffentlichten, bzw. per E-Mail versendeten Inhalte frei. Eine generelle Überwachung oder Überprüfung dieser Inhalte durch Bavarian Web Solutions findet nicht statt.

vii. Bavarian Web Solutions überprüft die Inhalte des Kunden ferner nicht dahingehend, ob Ansprüche Dritter berechtigt oder unberechtigt erhoben werden. Der Kunde sichert zu, mit seinem Angebot keinerlei Eigentums-, Warenzeichen-, Patent-, oder andere Rechte Dritter zu verletzen. Ferner sichert der Kunde zu, mit öffentlich erreichbaren und in E-Mails dargestellten Inhalten nicht gegen die guten Sitten und das jeweils geltende Landesrecht am Serverstandort zu verstoßen. Es ist üblich und wird deshalb auch praktiziert, dass bis zu einer gerichtlichen Klärung Inhalte auf glaubhaftes Verlangen jedes Dritten gesperrt werden („Dispute Policy“ des InterNic). Werden von Dritten gegenüber Bavarian Web Solutions Ansprüche wegen tatsächlicher oder behaupteter Rechtsverletzungen geltend gemacht, ist Bavarian Web Solutions berechtigt, die entsprechende Webpräsenz des Kunden zu sperren und die Domain des Kunden unverzüglich in die Pflege des Registrars zu stellen.

viii. Darüber hinaus ist das Hinterlegen von erotischen oder pornographischen Inhalten nicht gestattet. Es dürfen keine Inhalte veröffentlicht werden, bei denen Sex mit Minderjährigen, bzw. Tieren oder menschen-, bzw. tierverachtende Handlungen dargestellt oder beschrieben werden. Es dürfen weiterhin keine Verknüpfungen oder Werbung zu Seiten mit erotischem Inhalt eingebunden werden, die nicht mit einem Jugendschutzsystem versehen sind. Bavarian Web Solutions ist berechtigt, eben genannte Inhalte sofort und ohne Vorankündigung gegebenenfalls dauerhaft zu sperren, die entsprechende Webpräsenz des Kunden zu sperren und die Domain des Kunden unverzüglich in die Pflege des Registrars zu stellen.

ix. Dem Kunden ist bekannt, dass im Internet in Übermittlung befindliche Daten ohne Berechtigung ausgelesen werden können. Dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf.

IV. Domainregistrierung & -pflege

i. Bei der Verschaffung, bzw. der Pflege von Domains wird Bavarian Web Solutions im Verhältnis zwischen dem Kunden und der jeweiligen Organisation, die die Domains vergibt, lediglich als Vermittler tätig. Bavarian Web Solutions hat auf die Domainvergabe keinen Einfluss und übernimmt zudem keine Gewähr dafür, dass die für den Kunden beantragten Domains überhaupt zugeteilt werden und/oder zugeteilte Domains frei von Rechten Dritter sind oder auf Dauer Bestand haben.

ii. Bavarian Web Solutions erteilt nur unverbindlich Auskunft über die Verfügbarkeit einer Domain. Zwischen Auskunft und Anmeldung kann die Vergabe an Dritte durch das jeweilige NIC (Network Information Center), also die zuständige Domainvergabestelle oder eine andere Stelle erfolgen, ohne dass Bavarian Web Solutions hierauf Einfluss nehmen kann oder davon Kenntnis erlangt.

iii. Der Kunde kann von einer tatsächlichen Verfügbarkeit und Zuteilung des Domainnamens erst ausgehen, wenn ihm dies durch Bavarian Web Solutions bestätigt wurde – dies geschieht erst nach einer erfolgreichen Konnektierung der Domain.

iv. Der Kunde garantiert, dass die von ihm beantragte Domain keine Rechte Dritter verletzt. Der Kunde erklärt sich zudem damit einverstanden, die Domain bis zu einer gerichtlichen Klärung zu sperren, wenn Ansprüche Dritter glaubhaft erhoben werden. Der Kunde erklärt sich mit allen Maßnahmen einverstanden, die Bavarian Web Solutions zu treffen hat, um vollstreckbaren Entscheidungen oder vollziehbaren Anordnungen nachzukommen.

v. Der Kunde ist verpflichtet, Bavarian Web Solutions einen etwaigen Verlust seiner Domain unverzüglich anzuzeigen. Beabsichtigt der Kunde den Rückerwerb seiner Domain von Dritten, so ist er verpflichtet, Bavarian Web Solutions unverzüglich über die Aufnahme von Verhandlungen mit Dritten zu unterrichten, Anfragen von Bavarian Web Solutions über den Stand der Verhandlungen mit Dritten zu beantworten und Bavarian Web Solutions das vorrangige Recht zum Rückerwerb für den Kunden einzuräumen, wenn und soweit dies die Interessen des Kunden nicht unbillig beeinträchtigt.

vi. Bavarian Web Solutions führt die Anmeldung bzw. Registrierung von Domains wie bereits erwähnt im Namen und im Auftrag des Kunden durch und trägt den Kunden deshalb als Nutzungsberechtigten Domaininhaber und/oder administrativen Kontakt („admin-c“) der jeweiligen Domain ein. Bavarian Web Solutions behält sich dabei vor, die vom Kunden bei der Bestellung übermittelten Daten nötigenfalls syntaktisch so zu verändern, dass diese die Syntax-Vorgaben der Domainvergabestellen erfüllen.

vii. Bavarian Web Solutions wird bei für den Kunden bestellten Domains als technischer- („tech-c“) und Zonen-Kontakt („zone-c“) der Domain eingetragen. Die Eintragungen „admin-c“ und „tech-c“ sind notwendige Angaben bei der DENIC.

viii. Dem Kunden ist bekannt, dass Name, Adresse und Telefonnummer des jeweiligen Nutzungsberechtigten gegebenenfalls in den Whois-Datenbanken der Vergabestellen dauerhaft gespeichert werden und in den so genannten Whois-Abfragen (z. B. via www.denic.de) für Dritte jederzeit einsehbar sind.

ix. Bavarian Web Solutions ist berechtigt, Domains des Kunden freizugeben, wenn für diese niemals die Entgelte beglichen wurden. Bavarian Web Solutions kann Domains einbehalten, bis die Sachlage gerichtlich geklärt wurde.

V. Verzögerungen

i. Der Ausfall von Kommunikationsnetzen oder das Eintreten von Ereignissen höherer Gewalt berechtigen Bavarian Web Solutions, die Leistungserbringung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder vom entsprechenden Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Als höhere Gewalt gelten insbesondere behördliche Eingriffe und Anordnungen, Krankheiten, Feuer, Hochwasser, Verkehrssperrung, Aussperrung, Energiemangel, Streik, Mobilmachung und Krieg.

VI. Vorzeitige Beendigung von Projekten

i. Wird ein Projekt durch den Kunden aus Gründen eingestellt, die Bavarian Web Solutions nicht zu vertreten hat, steht Bavarian Web Solutions die Vergütung sämtlicher bis zum Zeitpunkt der Projekteinstellung erbrachten Leistungen und Lieferungen zu.

VII. Geheimhaltung

i. Der Kunde verpflichtet sich, sämtliche Zugänge, die ihm von Bavarian Web Solutions mitgeteilt werden, geheim zu halten. Für Schäden, die durch den Verstoß gegen diese Pflicht entstehen, haftet der Kunde.

VIII. Haftung

i. Sämtliche Ansprüche gegen Bavarian Web Solutions, dessen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen, solang keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung vorliegt. Dies gilt nicht im Falle der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Von Ersatzansprüchen Dritter, die auf der nicht zulässigen Verwendung von Inhalten oder Domains beruhen, stellt der Kunde Bavarian Web Solutions frei.

IX. Datenschutz

i. Im Rahmen der Vertragsabwicklung werden personenbezogene Daten gespeichert. Diese Daten werden gegebenenfalls an Vertreter, Erfüllungsgehilfen, Kooperationspartner, Mitarbeiter von Domain-Registraren und Suchmaschinen-Betreibern übermittelt und im gängigen Umfang veröffentlicht.

ii. Ansonsten werden personenbezogene Daten nur dann erhoben, verarbeitet oder genutzt, wenn der Kunde hier einwilligt oder eine Rechtsvorschrift eine Erlaubnis dafür erteilt.

X. Sonstige Themen

i. Wird ein Projekt vom Kunden nicht offiziell freigegeben, so wird der erste Tag der Liveschaltung des dazugehörigen Webauftritts, bzw. die erste Einbindung oder Verwendung des realisierten Produkts, bzw. der Dienstleistung als Freigabedatum angesehen.

ii. Bavarian Web Solutions ist berechtigt, sich zur Erfüllung seiner Pflichten an Dritten als Erfüllungsgehilfen zu bedienen. In diesen Fällen bleibt jedoch weiterhin Bavarian Web Solutions als Vertrags- und Ansprechpartner verantwortlich.

iii. Soweit nicht anders angegeben, sind Angebote und Termine unverbindlich. In diesem Fall sind Bestellungen erst wirksam mit der schriftlichen Bestätigung durch Bavarian Web Solutions.

iv. Sollten einzelne Bedingungen in Verträgen ganz oder teilweise unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der Verträge und dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht. Unwirksame Regelungen sind von beiden Parteien durch die Bedingungen zu ersetzen, die der ursprünglichen Bedingung so nah wie möglich kommen.

v. Für die Abwicklung aller Verträge mit Bavarian Web Solutions gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

vi. Erfüllungsort ist Pörnbach. Geschäftssitz von Bavarian Web Solutions ist Pörnbach. Gerichtsstand ist stets Pfaffenhofen a. d. Ilm. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des deutschen internationalen Privatrechts.